Getränke Gieser
Getränke Gieser

Informationen zum Datenschutz

 

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
wir freuen uns, dass Sie sich für eine Getränkebestellung bei uns entschieden haben. Getränke Gieser nimmt den Schutz personenbezogener Daten von Kunden und allen sonst mit uns verbundenen Dritten sehr ernst. Wir möchten Ihnen mit der nachfolgenden Information einen Überblick darüber geben, wie Ihre personenbezogenen Daten von uns im Rahmen der Geschäftsbeziehung verarbeitet werden und welche Rechte Ihnen nach dem Datenschutzrecht zustehen.


1. Verantwortlicher für die Verarbeitung
Verantwortlich für die Datenverarbeitung im Sinne der Datenschutzgrundverordnung ist:
Name Andreas Gieser
Anschrift Schwetzinger Str. 2 69124 Heidelberg
Telefon +49 6221 780777
E-Mail-Adresse durst@getraenke-gieser.de


2. Herkunft und Art der Daten
Wir erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten, um den Vertrag zwischen Ihnen und unserem Unternehmen und den damit verbundenen Pflichten zu erfüllen. Dazu gehören insbesondere die Auftragsabwicklung und deren Abrechnung. Eine darüber hinausgehende Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage gesetzlicher Regelungen oder auf Grundlage Ihrer Einwilligung.
Dazu gehören:
Wir verarbeiten insbesondere folgende personenbezogene Daten:
 Stammdaten (wie Name, Vorname, Adresse)
 Telefonnummer
 E-Mail-Adresse
 Bankverbindung


3. Zweck der Verarbeitung und rechtliche Grundlage
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der Bestimmungen der EUDatenschutzverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten dient dafür, die vertraglich vereinbarten Leistungsverpflichtungen durch Getränke Gieser zu erfüllen. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.
Vorlage 3020_70_BeDok_YYYYMMDD_Information_Kunden Version 1.0 (C) DAPAX Freigegeben am: 10.10.2018 Seite 1 von 4 INFORMATION ZUM DATENSCHUTZ
Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten ggf. auf Grundlage Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Sofern die Verarbeitung Ihrer Daten hierauf beruht, haben Sie jederzeit das Recht, Ihre Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. In Fällen in denen wir einer rechtlichen Verpflichtung unterliegen, durch die eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, erfolgt die Verarbeitung auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. c der DSGVO. Dies ist z.B. bei steuerrechtlichen Pflichten der Fall. In seltenen Fällen kann die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich sein, um Ihre lebenswichtige Interessen oder die einer anderen natürlichen Person zu schützen, z.B. wenn Sie als Kunde erkennbar Hilfe benötigen und wir in diesem Zusammenhang z.B. Notfallpersonal Kontaktdaten
zu Angehörigen mitteilen. Sollte ein solch seltener Fall eintreten, erfolgt die Verarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. d der DSGVO.
Des Weiteren verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten im Bedarfsfall dafür, um berechtigte Interessen von uns oder von Dritten zu wahren. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten für einen anderen, zuvor nicht genannten Zweck verarbeiten
wollen, werden wir Sie zuvor darüber informieren.


4. Bestehen einer Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten
Sie sind nicht verpflichtet, uns Ihre personenbezogenen Daten bereitzustellen. Ohne die Erhebung und weitere Verarbeitung der Daten ist es uns aber nicht möglich, unsere Leistungsverpflichtungen aus dem Vertrag über unsere Dienstleistung zu erfüllen.


5. Empfänger Ihrer Daten
Ihre personenbezogenen Daten werden bei uns stets vertraulich behandelt. In unserem Unternehmen haben grundsätzlich nur diejenigen Stellen und Personen Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten, die diese für die Bearbeitung Ihrer Anfrage und die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen benötigen.


6. Dauer der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten
Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten sobald sie für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Dies gilt nicht, sofern gesetzliche Bestimmungen der Löschung entgegenstehen. Entsprechende Nachweis- und Aufbewahrungspflichten ergeben sich unter anderem aus dem Sozialgesetzbuch V und XI, dem Handelsgesetzbuch und der Abgabenordnung. Die Speicherfristen betragen danach bis zu zehn Jahren. Außerdem kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten für
die Zeit aufbewahrt werden, in der Ansprüche gegen uns geltend gemacht werden können. Die gesetzliche Verjährungsfrist beträgt regelmäßig drei Jahre (§ 195 ff. BGB). In besonderen Ausnahmefällen, in denen bspw. Haftungsfragen betreffs gesundheitlicher und körperlicher Verletzung Vorlage 3020_70_BeDok_YYYYMMDD_Information_Kunden Version 1.0 (C) DAPAX Freigegeben am: 10.10.2018 Seite 2 von 4 INFORMATION ZUM DATENSCHUTZ
zu klären sind, kann jedoch eine längere Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten erforderlich sein, um entsprechende Beweismittel zu erhalten (bis zu dreißig Jahren gemäß § 197 BGB).


7. Datenübermittlung in Drittländer
Ihre personenbezogenen Daten werden nicht an ein Drittland übermittelt.


8. Einsatz von automatisierten Einzelfallentscheidungen oder
Maßnahmen zum Profiling

Wir nutzen keine automatisierten Verarbeitungsprozesse – einschließlich eines Profiling – um eine Entscheidung über die Begründung und Durchführung einer Geschäftsbeziehung herbeizuführen.


9. Ihre Rechte als betroffene Person
Sie haben als betroffene Person nach Art. 15 bis 22 DSGVO folgende Rechte:
Sie haben das Recht jederzeit unentgeltlich Auskunft von uns darüber zu verlangen, welche personenbezogenen Daten zu Ihrer Person wir verarbeiten (Art. 15). Des Weiteren können Sie die Berichtigung unrichtiger Daten (Art. 16) sowie unter bestimmten Voraussetzungen die Löschung Ihrer Daten (Art. 17) verlangen. Ferner kann Ihnen ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten (Art. 18) sowie ein Recht auf Herausgabe bzw. Übertragung der von Ihnen bereitgestellten Daten in
einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format (Art. 20) zustehen. Weiterhin steht Ihnen ein Widerspruchsrecht zu (Art. 21).
Widerspruchsrecht Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widerrufen. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dann zukünftig nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre
Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Die bis zum Widerruf bereits erfolgte Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bleibt vom Widerruf unberührt. Ihr Widerruf kann formfrei erfolgen. Richten Sie diesen möglichst an die oben genannten Kontaktdaten des Verantwortlichen.
Darüber hinaus haben Sie jederzeit das Recht sich mit einer Beschwerde an die Aufsichtsbehörde zu wenden (Art. 77 DSGVO), wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns nicht rechtmäßig erfolgt.
Sie erreichen die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde unter:
Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Vorlage 3020_70_BeDok_YYYYMMDD_Information_Kunden Version 1.0 (C) DAPAX Freigegeben am: 10.10.2018 Seite 3 von 4

INFORMATION ZUM DATENSCHUTZ
Postfach 10 29 32
70025 Stuttgart
Telefon: 0711 615541-0
Telefax: 0711 615541-15
E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de
Webseite: https://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de/


Verantwortlicher Andreas Gieser

 

Besuchen Sie uns!

Getränke Gieser

- GETRÄNKEMARKT -

Schwetzinger Str. 29
69124 Heidelberg

Telefonische Bestell-Hotline:

+49 6221 780777

Öffnungszeiten    
Montag + Dienstag   8.30h - 18.00h

Mittwoch

 

8.30h - 13.00h

Donnerstag + Freitag

 

8.30h - 18.00h

Samstag

 

8.00h - 13.00h

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Getränke Gieser

Anrufen

E-Mail

Anfahrt